Pflegeheim "Haus am Bodden"
der Arbeiterwohlfahrt Rostock

Pflegeheim |dq|Haus am Bodden|dq|

Das Pflegeheim „Haus am Bodden" befindet sich im Nordosten der Stadt Ribnitz-Damgarten und ist durch eine günstige Verkehrsanbindung gut zu erreichen. Es bietet Wohnmöglichkeiten für 120 Bewohner in 100 Einzel- und 10 Doppelzimmern.

AWO-Sozialdienst Rostock gemeinnützige GmbH

Pflegeheim "Haus am Bodden"
Musikantenweg 3
18311 Ribnitz-Damgarten

Telefon: 03821 / 87 20 00
Fax: 03821 / 87 20 35
E-Mail: hausambodden@awo-rostock.de

 

Pflegeeinrichtungen und Pflegedienst der AWO Rostock

Pflegewohnen "Am Wasserturm"
Seniorenzentrum Stadtweide
Ambulanter Pflegedienst Rostock
Alternative WohnOase
WG für demenziell Erkrankte

Neuigkeiten

Ostalgie im Pflegeheim „Haus am Bodden"

Freitag, 06. März 2020

IMG 5686 Small 002Im Februar haben wir einmal die Erinnerung schweifen lassen und uns dem Thema DDR gewidmet. Thematisch konnten sich unsere Bewohnerinnen und Bewohner auf die unterschiedlichsten Themen freuen....


Weiterlesen ...

Ehrenamtsfrühstück im Pflegeheim „Haus am Bodden“ in Ribnitz-Damgarten

Dienstag, 10. Dezember 2019

IMG 4516 002Auch in diesem Jahr wurde der 05. Dezember, als internationaler Tag des Ehrenamts wieder zum Anlass genommen, auch den 10 ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen, die jeden Tag mit ihrem persönlichen...


Weiterlesen ...

Liebe Angehörige,

 

die Bundesregierung hat in Abstimmung mit den Regierungen der Bundesländer umfangreiche Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 getroffen. Der Lebensalltag der Menschen in unserem Land ist davon weitreichend betroffen. Zu der besonders schutzwürdigen Gruppe von Menschen zählen die Bewohnerinnen und Bewohner der stationären Pflegeeinrichtungen. Aufgrund ihres Alters sowie zahlreicher Vorerkrankungen sind sie einem besonders hohen Risiko ausgesetzt. Aus diesem Grund wurde für unsere Einrichtung ein Besuchs- und Betretungsverbot ausgesprochen. Die Rechtsgrundlage für diese Maßnahme ist ein Erlass des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern. Einen Link zum Erlass finden sie HIER.

 

Was tun wir noch, um die Bewohnerinnen und Bewohner zu schützen?

 

Bereits in den vergangenen zwei Wochen wurden die Schutzmaßnahmen stufenweise hochgefahren. Am 13.03.2020 wurde aufgrund der Gesamtentwicklung ein Krisenstab gegründet, der u.a. die folgenden Punkte beschlossen hat:

  • Präventives Betretungsverbot der Einrichtung.
  • Information an Bewohnerinnen/Bewohner sowie deren Angehörige.
  • Alle vermeidbaren körperbezogenen Kontakte sind zu unterlassen. Das betrifft z.B. Wohlfühlangebote oder Tanznachmittage.
  • Anpassung des Veranstaltungs- und Betreuungsangebotes.
  • Hinweis auf entsprechende Verhaltensregeln und Hygienemaßnahmen an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Absicherung der Speiseversorgung für den Krisenfall.
  • Verdoppelung der Intervalle für desinfizierende Reinigung von kritischen Oberflächen.
  • Schaffung eines geschützten Außenbereiches zum Aufenthalt im Freien.

 

Diese und weitere Maßnahmen sollen dazu dienen, den größtmöglichen Schutz für die Bewohnerinnen und Bewohner unseres Hauses zu gewährleisten. Wir bewerten die aktuellen Geschehnisse regelmäßig neu und werden uns auf entsprechende Änderungen schnellstmöglich einstellen.

Das höchste Ziel für die nächste Zeit wird nun sein, dass alle Bewohnerinnen und Bewohner sowie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesund bleiben und dass es uns gemeinsam gelingt, das Klima und die Stimmung in unserem Haus positiv aufrechtzuerhalten. Diesem Ziel werden sich viele Dinge unterordnen müssen.

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien für die nächste Zeit viel Mut, Kraft und Zuversicht. Für Fragen können Sie sich natürlich jederzeit gerne telefonisch an uns wenden.

Wir werden uns nun dieser Herausforderung stellen.

Bitte bleiben Sie gesund und ganz herzliche Grüße

 

Nico Stroech

Einrichtungsleitung

 


 

Sehr geehrte Damen und Herren, aufgrund des sich ausbreitenden Covid-19-Virus wird die Erbringung unserer Dienstleistungen ab sofort mit Einschränkungen verbunden sein.

 

Dementsprechend werden gem. Allgemeinverfügung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock unsere Kindertagesstätten vom  16. März 2020 bis 15. April 2020 geschlossen bleiben. Pädagogisches Personal wird demnach nur bei Bedarf für Kinder besonderer Berufsgruppen (Feuerwehr, Rettungdienst, mediz. Einrichtungen u. Apotheken, amb./stat. Pflegedienste, stat. Betreuungseinrichtungen, behördl. Einrichtungen/Unternehmen) bereit gestellt.

 

Gemäß der Verfügung ist es ab sofort ebenfalls untersagt, unsere stationären Pflegeinrichtungen zu besuchen. Liebe Angehörige und Besucher, wir bitten Sie dahingehend um Verständnis! Aktuell kann jeder Kontakt eine potentielle Gefahr für die Bewohnerinnen und Bewohner unserer Pflegeheime darstellen.

 

Weiterhin werden Veranstaltungen zunächst nicht mehr durchgeführt werden können.

 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis!

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

Die Arbeiterwohlfahrt gehört zu den sechs Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege und wird bundesweit von über 335.000 Mitgliedern, 66.000 ehrenamtlich engagierten Helferinnen und Helfern sowie 225.000 hauptamtlichen Mitarbeiter*innen getragen.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------

 

Quelle: V.i.S.d.P.: AWO-Sozialdienst Rostock gGmbH, Dipl. Kfm. Matthias Siems, A.-Tischbein-Str. 48, 18109 Rostock

 

 

Hier finden Sie die Verfügung der Hansestadt Rostock.

 
 
 
SEIEN SIE HERZLICH WILLKOMMEN in Ihrem neuen Zuhause mit ihren Möbeln und Fotos, mit Erinnerungen und neuen Freunden und Bekannten. Das Pflegeheim „Haus am Bodden" lädt Sie ein – lernen Sie das lebenswerte Pflegeheim kennen.

HaB_5

Natürlich - es ist kein leichter Schritt, Gewohntes aufzugeben – deshalb ist die Wahl eines neuen Lebensmittelpunktes auch mit besonderer Sorgfalt zu treffen für die Angehörigen genauso wie für unsere neuen Bewohner.

Haben Sie keine Scheu, vertrauen Sie uns und unserer Erfahrung und lernen Sie uns kennen: unsere liebevollen, gut ausgebildeten und engagierten Mitarbeiter, erleben Sie gemütliche Nachmittage bei Musik und guter Laune gemeinsame Ausflüge, Gruppen- und Einzeltherapien, Backnachmittage und natürlich unsere ausgewogenen und abwechslungsreiche Küche.

 

Individuelle Rückzugsmöglichkeiten oder auch der Wunsch nach zwischenmenschlicher Nähe – leben Sie so, wie Sie es wünschen.

 

Langeweile zermürbt, Gleichbehandlung macht müde – im Pflegeheim „Haus am Bodden" steht die gesamte Persönlichkeit im Mittelpunkt. Wir motivieren, pflegen, berücksichtigen die Möglichkeiten und Interessen jedes einzelnen Bewohners.

 

Wir kümmern uns um Ihre Wäsche, vermitteln Ihnen Friseur und Fußpflege. Ihre Familie und Freunde sind auch unsere Gäste – im Pflegeheim „Haus am Bodden" gibt es keine Besuchszeiten.

 

Schenken Sie uns Ihr Vertrauen.

 

 

Das Pflegeheim "Haus am Bodden" stellt sich vor


Das Pflegeheim „Haus am Bodden" befindet sich im Nordosten der Stadt Ribnitz-Damgarten und ist durch eine günstige Verkehrsanbindung gut zu erreichen. Es bietet Wohnmöglichkeiten für 120 Bewohner in 100 Einzel- und 10 Doppelzimmern.

 

lesen Sie mehr über das Pflegeheim...

 

 

Pflegekosten im Pflegeheim "Haus am Bodden"


Erfahren Sie, wie sich die Kosten für einen Heimplatz im Pflegeheim "Haus am Bodden" zusammen.

lesen Sie mehr über die Pflegekosten...

 

 

Online Pflegeplatz Anfrage


Stellen Sie hier eine Online Pflegeplatz Anfrage und senden Sie uns alle nötigen Informationen damit wir Ihre Anfrage schnellstmöglich bearbeiten können.

 

zur Online Pflegeplatz Anfrage...

 

 

Zeit für Erholung und Entspannung


Informieren Sie sich über weitere Gesundheitsangebote der AWO in unmittelbarer Ostseenähe. Ganz individuelle Angebote für Ihre Gesundheit bieten wir Ihnen in Kühlungsborn unter www.gesundheit-an-der-ostsee.de an.